11.06.2021

Ein Schritt zurück, zwei nach vorn: Wachstumskurs trotz Krise

mellowmessage erreicht Platz 52 im Internetagentur-Ranking 2021

mellowmessage erreich Platz 52 beim Internetagentur-Ranking

Das diesjährige Internetagentur-Ranking wurde mit besonders viel Spannung erwartet, da durch die anhaltende Pandemie nur unsichere Prognosen zum Wachstum in der Agenturwelt angestellt werden konnten. Mit der Veröffentlichung der Platzierungen stand fest: Die Krise hat die Branche ordentlich durchgeschüttelt. Auch wir haben uns an die Veränderungen im Markt und im Arbeiten angepasst.

Konzentration am Markt trotz Aufwind für kleinere und mittlere Agenturen 

Insgesamt hat die Corona-Pandemie viele Digitalagenturen wirtschaftlich getroffen. Dies ist deutlich am Rückgang der Gesamtmitarbeiterzahl (-4,1 %) und des Gesamtumsatzes (-2,9 %) zu erkennen. Insgesamt haben jedoch in diesem Jahr weniger Agenturen am Ranking teilgenommen als in den vergangenen Jahren – iBusiness selbst vermutet einen Zusammenhang zwischen unbefriedigenden Umsatzzahlen und der Nicht-Teilnahme. Unter den in diesem Jahr gelisteten Teilnehmern ist zu erkennen, dass besonders kleinere und mittlere Agenturen profitiert haben. Fast die Hälfte des Gesamtumsatzes der Branche (45,9 %) verteilt sich jedoch unter den Top 10 Agenturen des Rankings (Quelle: iBusiness). 

Umsatzplus bei digitaler Transformation

Eine weitere deutliche Entwicklung am Markt ist die Verschiebung von Umsätzen innerhalb der Geschäftsbereiche: Der Bereich “Digitale Transformation” hat unter den Top 20-Agenturen um 30 % zugelegt, wohingegen “Digitale Werbung/Kommunikation” um 25 % eingebrochen ist. Die Relevanz von strategischer Beratung unter den Zeichen der Krise ist somit deutlich zu erkennen. Der Geschäftsbereich “E-Commerce” hat vergleichsweise moderat zugelegt (+5,4 %). (Quelle: iBusiness)

mellowmessage verliert einen Platz und gewinnt Vertrauen

Uns hat die Krise einen Platz im Vergleich zum Vorjahr gekostet und viele Erkenntnisse gebracht. Mit unserer Ausrichtung auf große Industrieunternehmen haben wir uns eine beständige, an langfristigen Partnerschaften interessierte Zielgruppe ausgesucht. In der Krise waren vor allem diese Unternehmen aus guten Gründen sehr vorsichtig mit ihren Marketing Budgets

Dank innovativer Ideen, guter Beratung und Geduld konnten wir das Vertrauen unserer Kunden in die Geschäftsbeziehungen stärken und so das Jahr 2021 mit Prognosen über Vorkrisen-Niveau einläuten. Wie für unsere Kunden gestaltete sich die Zwischenzeit auch für uns teilweise herausfordernd: unsichere wirtschaftliche Ausblicke und Personalveränderungen wirbelten unsere Agentur ordentlich durcheinander. Mittlerweile können wir sagen: Wir haben es durch die Krise geschafft, uns die neue, fast ausschließlich digitale Arbeitswelt zu Nutze gemacht und gehen gemeinsam gestärkt aus der Situation hervor. Den Wachstumskurs, den mellowmessage schon vor der Krise eingeschlagen hatte, setzen wir damit fort.

Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und möchten uns bei allen Kunden und Geschäftspartnern für das entgegengebrachte Vertrauen und den Glauben in uns – besonders innerhalb des letzten Jahres – bedanken.

Interessantes Thema? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter: