09.06.2020

So punkten Sie mit Webinaren treffsicher bei Ihrer Zielgruppe

Teil 2: Durchführung und Nachbereitung Ihres B2B Online-Events

Webinare durchführen und vermarkten

Im ersten Teil unserer Webinar-Reihe haben wir Ihnen Tipps zur Planung und Vermarktung eines Webinars gegeben. In diesem Beitrag legen wir den Fokus auf die Durchführung und die nachgelagerten Maßnahmen.

Der große Tag: Ihr Webinar findet statt

Bevor das Webinar beginnt, sollten Sie die Präsentation kontrollieren und üben, um Sicherheit mit der Software und Handhabung zu erlangen. Achten Sie darauf, Ihr Setting entsprechend vorzubereiten. Ihr Raum sollte geräuscharm und schalldicht sein. Der Hintergrund sollte relativ neutral gehalten sein, um die Zuschauer nicht abzulenken. Sie können sich auch vor einem Rollup mit Logo Ihres Unternehmens positionieren. Außerdem ist ein gutes Headset erforderlich.

Eine Anmoderation zu Beginn Ihres Webinars gibt Ihnen oder einem weiteren Organisator, der sich parallel um den reibungslosen Ablauf kümmert, die Gelegenheit, sich den Teilnehmern vorzustellen und in das Thema einzuleiten. Optimalerweise schalten Sie dazu Ihre Webcam ein, um trotz der räumlichen Distanz die Nähe zu Ihrem Publikum herzustellen.

Sofern Ihre Software es ermöglicht, können Sie oder weitere Mitarbeiter über den Chat auf Fragen der Teilnehmer eingehen oder Hilfestellung bei technischen Hürden geben. Viele Tools bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, Umfragen einzubinden, um die Interaktivität zu erhöhen. Sie bieten Ihnen einerseits die Möglichkeit, spezifische Bedarfe Ihrer Teilnehmer zu ermitteln, andererseits können Sie direkt nach dem Webinar Feedback zu den Inhalten einholen.

Es ist empfehlenswert, das Online-Event mit einer Abmoderation und einem spezifischen Call-to-Action für Ihre Zielgruppe zu beenden. Wir raten Ihnen dazu, Webinare aufzuzeichnen, um den Teilnehmern die Präsentation im Anschluss zur Verfügung zu stellen oder sie für weitere Einsatzmöglichkeiten zu verwenden. So können Sie den Mitschnitt beispielsweise auf Ihrer Corporate Website platzieren oder einen Ausschnitt über Social Media vermarkten. Viele Programmlösungen haben eine Aufzeichnungsfunktion bereits integriert.

Last but not least: Die Nachbereitung

Die Marketing Maßnahme ist nach Beenden des Webinars noch nicht abgeschlossen. Überlegen Sie vorab, wie Sie mit den generierten Leads umgehen und wie Sie über Ihr Online-Event hinaus auf die Bedarfe der Teilnehmer eingehen können. Wir empfehlen, allen Anmeldern im Anschluss der Präsentation eine E-Mail mit weiterführenden, relevanten Informationen zu der Thematik zu senden. Das können zum Beispiel konkrete Lösungsangebote, weitere Webinar-Termine oder die Möglichkeit zur individuellen Terminvereinbarung sein. Berücksichtigen Sie dabei, dass Sie vorher die Bestätigung der Leads nach DSGVO-Vorgaben einholen müssen.

Des Weiteren können Sie über die Auswertung Ihrer Veranstaltung wertvolle Insights für folgende Marketing Aktivitäten gewinnen. Viele Tools bieten zum Beispiel die Möglichkeit, die Aufmerksamkeitsspanne der Teilnehmer zu analysieren. Gab es eine Zeit, in der die Teilnehmer besonders aktiv waren? Dann scheint die besprochene Thematik von hoher Relevanz zu sein und Sie können mit passendem Content dazu auf die Bedarfe Ihrer Zielgruppe eingehen.

Nutzen Sie die Nachbereitung ebenfalls, um Ihre durchgeführte Vermarktung auszuwerten und festzuhalten, welche Maßnahmen besonders gut performt haben. So schaffen Sie eine Grundlage für Ihre nächste Webinar Vermarktung. Schauen Sie sich nun auch die Ziele und Ihr Budget ein und analysieren Sie Optimierungspotenziale.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Beiträgen eine Hilfestellung für kommende Webinare geben konnten. Haben Sie darüber hinaus noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gern direkt.

Um über unsere neuen Beiträge, White Paper und Webinar-Termine informiert zu werden, können Sie sich hier für unseren monatlichen B2B Newsletter registrieren.

mellowmessage Newsletter

Erhalten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Digital Marketing im B2B.

Newsletteranmeldung