22.07.2019

Automatisierte Auswertung von Marketing Kampagnen

Dateninseln den Kampf ansagen

Automatisierte Datenanalyse im B2B

Informationsmanagement ist für Unternehmen unverzichtbar. Die Bereitstellung zuverlässiger sowie aussagekräftiger Informationen ist jedoch oft herausfordernd. Bis die gewünschten Analysen in einer nützlichen Form vorliegen, müssen Bedarfe geklärt, Informationen gesammelt, eingegeben, analysiert und Ergebnisse dargestellt werden. Dieser Prozess ist oft schwerfällig und bindet wertvolle Ressourcen. Bei manuellen Arbeitsschritten schleichen sich häufig Flüchtigkeitsfehler ein, die später zeitraubend aufgespürt und korrigiert werden müssen. Dabei besteht die Gefahr, dass die Ergebnisse weniger aussagekräftig sind und es oft nicht mehr nachvollziehbar ist, wo die ursprüngliche Datenquelle liegt.

Dies fördert leider auch die Bildung von Dateninseln. Durch einen fehlenden Gesamtüberblick lassen sich kaum Querverbindungen zu verwandten Themengebieten ziehen und allzu oft muss dieser teure Prozess regelmäßig wiederholt werden. Da jedoch ein Vergleich zwischen den Ergebnissen möglich sein soll, gibt es wenig Spielraum, um Prozesse durch Learnings zu optimieren.

Diese Situationen spiegeln sich auch im B2B Digital Marketing wider. Ganz gleich, ob Website Performance oder Social Media Marketing – ohne eine umfassende Datenanalyse ist der Erfolg einer Marketing Strategie kaum messbar.

Automatisierte Auswertungen sind die Lösung

Die Automatisierung einer Datenanalyse – von der Erhebung über die Auswertung bis hin zum Reporting – sorgt für einen effizienteren, weniger fehleranfälligen und kostengünstigeren Prozess:

  • Durch die Automatisierung können Ergebnisse in Echtzeit dargestellt und laufend dokumentiert werden. Auch eine Anpassung ist problemlos im laufenden Betrieb möglich.
  • Weiterführende Analysen Ihrer Kampagnen, wie beispielsweise Prognosen, werden stetig angepasst und ermöglichen eine rasche Optimierung der Strategie.
  • Manuelle Arbeiten werden drastisch reduziert oder entfallen ganz – ebenso Flüchtigkeitsfehler. Der Aufwand sinkt, die Qualität der Informationen steigt.
  • Ein automatisierter Workflow ist mit geringem Dokumentationsaufwand gut nachvollziehbar, da er einer klaren Struktur folgt. Lange Anlernzeiten entfallen.

Automatisierung – Ja, aber wie?

Der Softwaremarkt bietet mittlerweile zahlreiche Lösungen für die automatisierte Auswertung von Marketing Kampagnen an. Googles hauseigene Produkte Analytics und Data Studio lassen sich problemlos verknüpfen und ermöglichen paralleles Tracking und Reporting in Echtzeit. Auch Tableau Software und Microsoft bieten verschiedenste Systeme an, mit denen Datenquellen und -formate (vom Echtzeit Feed aus Datenbanken bis zur klassischen Excel-Tabelle) angebunden und miteinander verknüpft werden können.

Auch bei automatisierten Verfahren gilt natürlich: Vorbereitung ist alles

Der einmalige Aufwand, eine automatische Datenanalyse samt Reporting zu konzeptionieren, zahlt sich durch Automatisierung auf Jahre aus. Bei den auszuwertenden Faktoren gilt: Weniger ist oft mehr. Ergebnisse lassen sich am besten interpretieren und darstellen, wenn sie auf Schlüsselkennzahlen basieren. Es sollte von Anfang an feststehen, welche Kernaussagen gewonnen werden sollen.

So können Sie zu Beginn Ihre individuellen Kennzahlen und Ziele festlegen: Spielen die Conversions für diese Kampagne eine entscheidende Rolle? Oder ist eher die Reichweite entscheidend? Die Analysen helfen Ihnen gezielt dabei, Ihr Marketing auf Ihre Zielgruppe auszurichten.

Weitere Informationen gewünscht? Einen Leitfaden, wie Sie den Grundstein im B2B legen und zu wertvollen Customer Insights über Ihre Kunden mithilfe einer Datenanalyse gelangen, haben wir in unserem White Paper "Datenanalyse im B2B" für Sie zusammengestellt. Sollten Sie weitere Fragen zu Datenanalysen im B2B haben, können Sie sich natürlich auch direkt an uns wenden. Wir helfen gern weiter.

mellowmessage Newsletter

Erhalten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Digital Marketing im B2B.

Newsletteranmeldung