07.02.2020

Visuelle Dashboards zur Datenauswertung mit Google Data Studio

So bereiten Sie Ihre Daten ansprechend auf

Google Data Studio zur Datenauswertung

Der verstärkte Einsatz von Datenanalysen ist auch in diesem Jahr ein Trendthema im B2B Marketing. Das stellten wir Ihnen bereits in einer unserer vorangegangen News vor. Schließlich gibt der Erfolg einer SEA-Kampagne oder eines Newsletters Auskunft darüber, welche Inhalte bei Ihrer Zielgruppe ins Schwarze treffen. In diesem Artikel erläutern wir, wie Sie einen Schritt weiter gehen und Ihre Datenauswertungen mit Hilfe von Google Data Studio visualisieren.

So binden Sie die Datenauswertung von Anfang an ein

Daten sind das Gold eines jeden B2B Marketers. Sie nützen nur herzlich wenig, wenn sie als undurchsichtige Listen in Datenbanken zugrunde liegen. Die richtige Visualisierung bringt Verständnis und Transparenz für alle Stakeholder. Um dies optimal umzusetzen, ist es notwendig, sich von Anfang an mit diesem Schritt auseinander zu setzen. Um Aussagen über den Erfolg Ihrer Marketing Aktivitäten treffen zu können, muss Tracking und Reporting in Ihre Kampagnen integriert werden, um alle benötigten Daten zu erfassen. Haben Sie die wertvollen Zahlen erhoben, bietet sich eine Visualisierung mit Hilfe von Tools an, um die Daten verständlich und ansprechend darzustellen. Damit Sie die Erwartungshaltungen aller Beteiligten erfüllen, ist es sinnvoll, sich zu Beginn des Projektes darüber abzustimmen, in welcher Detailtiefe eine Visualisierung verfügbarer Daten vorgenommen wird.

Für B2B Marketer ergeben sich somit Anforderungen an ein Tool zur Datenauswertung. Diese können zum Beispiel folgende Punkte umfassen:

  • eine einfache und intuitive Bedienung
  • die Verknüpfung zu unterschiedlichen Datenquellen
  • eine Echtzeit-Bereitstellung der Daten
  • der Vergleich zu vorherigen Zeiträumen

Die Vorteile von Google Data Studio nutzen

Seit 2018 bietet das von kostenfreie Google-Tool Data Studio die Möglichkeit, schnell und einfach Reporting Dashboards für die Auswertung vielfältiger Marketing Maßnahmen anzulegen. Die Vorteile von Google Data Studio sind u.a.:

  • Anbindung unterschiedlicher Datenquellen,
  • dynamische Ansicht aller Daten im individuell einstellbaren Betrachtungszeitraum,
  • einfache und attraktive Darstellung von definierten Kennzahlen,
  • Anwendung verschiedener Filter-Möglichkeiten zur qualitativen Auswertung,
  • individuelle grafische Gestaltung eines Reports und
  • parallele Benutzung des Dashboards durch mehrere Nutzer.

Aufgrund einer Vielzahl der so genannten Connectors können Sie unterschiedliche Datenquellen in das Tool integrieren und in einem einzigen Report kombinieren. Es bietet Ihnen beispielsweise die Option, den Erfolg einer Social Media Kampagne inklusive Website-Zugriffen und Anzahl an Conversions zusammenhängend zu visualisieren, sodass der ganzheitliche Erfolg Ihrer Kampagne sichtbar wird.

Einsatz von Google Data Studio Dashboards

Das Data Studio kann für alle Arten von Dashboards genutzt werden. Ein Einsatz bietet sich sowohl für die Auswertung einzelner Marketing Kampagnen oder Maßnahmen als auch für ein umfassendes Website Reporting an.

Suchen Sie nach einer kostenfreien Möglichkeit, dynamische sowie visuell ansprechende Analysen Ihrer B2B Marketing Aktivitäten darzustellen, sehen wir das Google Data Studio als eine der aktuell besten Lösungen auf dem Markt.

Vorgehen bei der Erstellung eines Dashboards

Zu Beginn gilt es, die für die Auswertung der Maßnahme relevanten KPIs zu identifizieren und festzulegen, in welcher Detailtiefe diese im Dashboard dargestellt werden. Anschließend geht es um die Auswahl der passenden Darstellungsformen: Balkendiagramm oder Tabelle? Geo-Map oder Kurzübersicht? Die Elemente sollen sich optimal in das Design des gesamtes Dashboards einfügen. Eine logische Unterteilung und Anordnung sorgt für ein besseres Verständnis der Analyse.

Datums- und Gerätefilter sind nicht zu vernachlässigende Bestandteile der Auswertung. Sie sorgen dafür, dass das Dashboard dynamisch und interaktiv wird. Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten im Aufbau und Design. Achten Sie bei der Erstellung darauf, Ihre zuvor ermittelten Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Der Report veranschaulicht die wichtigsten Informationen für Ihre Stakeholder und sollte diese nicht überfordern.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen Einblick in die Welt des Reportings geben konnten. Sie benötigen Unterstützung bei der Implementierung von Datenanalysen in Ihre B2B Marketing Strategie? Weiterführende Informationen dazu erhalten Sie in unserem White Paper zur Datenanalyse. Über aktuelle Marketing Trends und Entwicklungen informieren wir Sie in unserem monatlichen Newsletter. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, uns bei Fragen jederzeit direkt zu kontaktieren.

mellowmessage Newsletter

Erhalten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Digital Marketing im B2B.

Newsletteranmeldung