24.02.2016

Die Erfolgsfalle Content

Content ist beim Website Relaunch nicht selten das K.o. Kriterium für einen Projektabschluss in time.

Zu Beginn einer jeden Agenturzusammenarbeit stehen zwei Kernfragen im Raum: Welche Leistungen werden extern eingekauft? Was kann vom Unternehmen intern geleistet werden? 


Bei Website Relaunch Projekten wird die Programmierung meistens von externen Dienstleistern realisiert. Wohingegen das Content-Setup oft Inhouse abgedeckt werden soll. Doch das Thema Content ist nicht zu unterschätzen. “Das bisschen Text”, das produziert und gepflegt werden muss, um das kahle Websitegerüst mit Inhalten zu füllen, kann schnell zum erfolgs- und launchkritischen Faktor werden.
Mit diesen drei Tipps umschiffen Sie die häufigsten Fehler:

Planen Sie genau

Eine gute Planung ist die halbe Miete. Analysieren Sie zu Beginn des Projektes den IST-Stand und verschaffen Sie sich einen Überblick, welche Inhalte aktualisiert oder neu erstellt werden müssen. 

  • Wie viele Produkte sollen abgebildet werden? 
  • Welche Informationen werden hierzu benötigt? 
  • Und welche Texte stehen in welchem Umfang bereits zur Verfügung? 

Die Beantwortung dieser Fragen schafft eine gute Grundlage für eine verlässliche Aufwandsschätzung. Bietet Ihre Website eine Vielzahl strukturell gleicher Seiten? Messen Sie die Dauer für die Bearbeitung einer Seite und errechnen Sie den Gesamtaufwand. So können Sie abschätzen wie viele interne Ressourcen bereitgestellt werden müssen.


Bieten Sie Struktur

Je deutlicher und verständlicher die Anforderungen für die Content Erstellung sind, desto besser sind auch die Ergebnisse. Gerade bei mehreren Redakteuren ist es wichtig, klare Vorgaben zu liefern, um die Contentqualität zu sichern. 

  • Welche Art von Inhalten soll an welche Stelle? 
  • Wie lang dürfen die Texte sein? 
  • Wo wird Bildmaterial benötigt? 

Hilfreich sind hier neben einer selbsterklärenden Informationsarchitektur auch seitenspezifische Vorlagen-Sheets, die von den Redakteuren nur noch ausgefüllt werden müssen. So wird nur produziert, was wirklich gebraucht wird.

Sorgen Sie vor

Rechnen Sie mit dem Ungeplanten: das Tagesgeschäft, neue Projekte oder der unerwartete Ausfall von Kollegen, irgendetwas kommt immer dazwischen. Sorgen Sie von Anfang an dafür, dass das Projekt “Content” ressourcentechnisch auf soliden Beinen steht. Steuern Sie gegen, sobald sich Probleme andeuten und skalieren Sie Ihr Team, insofern nötig. So vermeiden Sie Engpässe und bleiben handlungsfähig.

Auch Korrektur- und Abnahmeschleifen dürfen nicht unterschätzt werden. Vor allem für die Abstimmung mit Stakeholdern (wie z.B. einzelne Abteilungen oder internationale Standorte) sollten regelmäßige Aufwände für Korrekturen und Freigaben eingeplant werden.


Unter den richtigen Voraussetzungen und mit der richtigen Vorbereitung können Inhalte gut direkt im Unternehmen produziert und aufgesetzt werden. Es ist jedoch ein wichtiger Teil von Relaunch-Projekten, der nicht unterschätzt werden sollte. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Website Relaunch. 

 

 

 

 

mellowmessage Newsletter

Erhalten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Digital Marketing im B2B.

Newsletteranmeldung