16.11.2020

Digitales Marketing? Das geht auch nachhaltig!

Gründe für eine nachhaltige Corporate Website

News: Digitales Marketing? Das geht auch nachhaltig!

Spätestens seit der Initiative von Fridays for Future ist Nachhaltigkeit im Sinne von Umweltschutz und CO2-Budget in aller Munde. Was sich am Beispiel von Lebensmitteln, Autos und Reisen noch gut zeigen und verdeutlichen lässt, wird beim Thema Internet abstrakter. Sicher kennen Sie aus Ihren E-Mails den Vermerk: "Bitte denken Sie an unsere Umwelt, bevor Sie diese E-Mail ausdrucken." Seltener erscheint dann schon der Hinweis: "Diese Website nutzt erneuerbare Energien." Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, wie Ihre Website überhaupt CO2-Emissionen verursacht und in welchem Umfang? Und wie Sie damit auch Ihre Kunden von Ihrem nachhaltigen Kurs überzeugen? Im ersten Teil unserer Blogreihe geben wir Ihnen eine Einführung in die Thematik.

Eine Website besteht aus Daten. Um Daten auf einen Computer, ein Smartphone oder den smarten Fernseher zu Hause zu bekommen, braucht es Elektrizität. Schließlich benötigt Ihr Computer Strom. Doch wussten Sie, dass der Datenstrom auf seinem Weg durch das World Wide Web eine ganze Reihe von Servern nutzt, bis er am Ziel angekommen ist? Und das immer zweimal. Einmal schickt der Anwender eine Anfrage an die Website (z.B. "Bitte zeige mir diese Seite." oder "Bitte lade dieses Dokument herunter.") und der Website-Server antwortet, indem er die gewünschten Inhalte ausliefert. So entsteht weltweit ein gigantischer Fluss an Daten, der durch den Stromverbrauch aller IT-Systeme und -Anwendungen derzeit ca. 800 Mio Tonnen CO2 pro Jahr verursacht - das ist ungefähr so viel wie der weltweite Flugverkehr.

Und was hat das nun mit Ihrer Website zu tun? Eine einzelne Seite einer Website hat heute ein durchschnittliches Datenvolumen von ca. 2 MB. Und ein Gigabyte Datentransfer verbraucht 5 kWh Strom. Nehmen wir nun einmal 100.000 Seitenaufrufe pro Monat für eine gesamte Website an, so verbraucht diese ca. 12.000 kWh im Jahr. Dies entspricht laut Umweltbundesamt einem CO2-Ausstoß von etwa 5 Tonnen.

Genau hier können Sie ansetzen, Ihre Website nachhaltiger zu gestalten und nebenbei durch die Einsparung von Daten Ihre Nutzer und Kunden zu begeistern. Denn Dateneinsparung geht mit einer besseren User Experience aufgrund von schnellem Laden der Seite einher und das gefällt am Ende sogar auch noch den Suchmaschinen und verbessert Ihr Suchmaschinenranking. Ein Win-win-win für alle: für Sie, Ihre Kunden und den Planeten.

Gern unterstützen wir Sie bei den Optimierungen Ihrer Corporate Website: Wir messen Ihre verursachten Emissionen, beraten Sie zu Performance, User Experience, Accessability und Ihrem Content und optimieren Ihre vorhandene Website gemeinsam mit Ihnen. Außerdem bieten wir Ihnen Hilfe bei Ihrem Corporate Website Relaunch unter der Berücksichtigung von nachhaltigen Kriterien. Treten Sie einfach in Kontakt mit uns - gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihre Herausforderungen.

mellowmessage Newsletter

Erhalten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Digital Marketing im B2B.

Newsletteranmeldung