31.07.2019

Teil 1: Risiken und Nebenwirkungen agiler Webprojekte

Agil – das Heilmittel bei Projektschmerzen

Risiken und Nebenwirkungen agiler Webprojekte

Das aufeinanderfolgende Abarbeiten durchgeplanter Aufgaben im Wasserfallprinzip gehört der Vergangenheit an. Marketing Experten von heute schwören bei der Umsetzung von Projekten auf ein agiles Vorgehen, um flexibel reagieren zu können und somit für schnell anwendbare Ergebnisse sowie zufriedene Mitarbeiter und Kunden zu sorgen.

Doch was verbirgt sich hinter diesem Zauberwort "Agil"? Was muss beim agilen Arbeiten beachtet werden und wie ist es anzuwenden? Damit Sie mit diesem Wundermittel ohne Kopfschmerzen durch Ihr kommendes Webprojekt kommen, geben wir Ihnen in dieser Serie praktisches Wissen zum Arbeiten in agilen Projekten an die Hand.

#1: Volkskrankheit Agilität?

Hinter diesem Schlüsselbegriff verbirgt sich weniger eine Management-Methode als eine Art zu denken und zu arbeiten. Vielleicht sind Ihnen die Begriffe Scrum, Kaizen oder Kanban schon einmal über den Weg gelaufen. Diese Methoden für Agil sind mindestens genauso alt wie die Volkskrankheit Rückenschmerzen, wenn auch nicht so verbreitet. Sie stehen für eine flexible, schlanke und kundenorientierte Projektorganisation, die am besten angewendet wird, wenn ein Projekt komplex ist und die konkrete Planung sowie Zeit und Kosten nicht vorhersagbar sind.

#2: Vertrauen Sie Ihrem Arzt ... oder Project Owner

Am Anfang des Projektes steht eine Vision - ein gemeinsames Ziel. Alles Weitere ergibt sich im Laufe des Vorgehens, da Ihnen praktisch nur die Faktoren Zeit und Geld, jedoch kein konkret definiertes Endergebnis bekannt sind. Deshalb spielen Kundenbeziehung und Vertrauen eine zentrale Rolle. Vertrauen Sie darauf, dass alle Beteiligten das bestmögliche Ergebnis wollen und sorgsam mit dem Budget umgegangen wird. Weiterhin steht das Team im Vordergrund. Eine enge Zusammenarbeit schafft das notwendige Vertrauen und die Nähe zu Projekt und Menschen. Wenn Sie gemeinschaftlich auf Augenhöhe zusammenarbeiten, verstehen Sie sich besser und haben mehr Spaß bei der Umsetzung.

#3: So wenden Sie Agil an - Teil I

Wie sinnvoll ist die Verwendung der agilen Projektform? Diese Frage müssen alle Beteiligten vor Projektstart geklärt haben. Die Kernidee hinter einer agilen Umsetzung ist das Aufteilen des Projektes in Teilprojekte, damit es einfach und flexibel gehalten werden kann. Anstelle einer großen Detailplanung und anschließenden Umsetzung erfolgen Planung und Realisierung schrittweise im stetigen Wechsel. Die relevanten Eckdaten sind: ein übergeordnetes Ziel für das Projekt-Team, der Projektzeitraum sowie das verfügbare Budget. Der finanzielle Rahmen ist entscheidend dafür, wie viel Zeit Ihrem Team zur Verfügung steht. Entscheiden Sie gemeinsam, welche Fähigkeiten im Projekt benötigt werden und beachten Sie stets, dass die Größe des Teams Auswirkungen auf Ihren Budgetverbrauch hat.

Die Zusammensetzung der Teamrollen, Arbeitsweise in Sprints und mögliche Nebenwirkungen - dies sind die zentralen Bestandteile des zweiten Teils der Serie, in dem wir dafür sorgen möchten, dass Sie mit dem Wundermittel Agil ohne Kopfschmerzen durch Ihr nächstes agiles Webprojekt steuern. Bleiben Sie dran.

Sie möchten vorab einen Einblick in die komplette Thematik erhalten? Dann sei Ihnen unser Guide "Beipackzettel für agile Webprojekte" ans Herz gelegt.

mellowmessage Newsletter

Erhalten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema Digital Marketing im B2B.

Newsletteranmeldung